Initiative für den Erhalt tierischer Insuline

unterstützt das Netzwerk Pro Tierisches Insulin

Natürliches Insulin für alle Menschen, die es brauchen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wichtig für Arztbesuch

10 wichtige Fragen betreffend einer Unverträglichkeit / Allergie gegenüber synthetischem bzw. gentechnischem Insulin:

  • Werden Sie von plötzlichen Unterzuckerungen völlig unerwartet überrascht?

  • Haben Sie unerklärliche Unterzuckerungen auch mit Bewußtlosigkeit?

  • Haben Sie im Allgemeinen Schwierigkeiten, Ihre Unterzuckerungen wahrzunehmen?

  • Haben Sie stark schwankende Blutzuckerwerte?

  • Wirkt Ihr Insulin anders, als Sie es erwarten?

  • Fühlen Sie sich müde und energielos?

  • Haben Sie rheumatische Beschwerden?

  • Haben Sie das Gefühl, Ihre Stimmung hat sich verändert?

  • Traten die Beschwerden erst nach der Umstellung auf synthetisches bzw. gentechnisches Insulin auf?

  • Hatten Sie keine Beschwerden unter der Behandlung mit Schweineinsulin?


Dann sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt, bestehen Sie darauf, wieder Schweineinsulin verordnet zu bekommen. Natürliches Schweineinsulin garantiert Ihnen beste Lebensqualität als Diabetiker! Ich spreche hier aus eigener Erfahrung. Abgesehen davon ist das Humaninsulin kein menschliches bzw. natürliches Insulin. Das ist u. a. durch Professorenarbeiten belegt. Schweineinsulin ist weiterhin als Importinsulin problemlos beziehbar.


Abgesehen von den Infos der Insulinherstellung und den Ursachen für die fehlende Unterzuckerungswahrnehmung unter Humaninsulin sollten Sie noch folgende Unterlagen zu Ihrem Arzt mitnehmen:

Schreiben Pharmakotherapieausschuss
Tierische Insuline weiterhin verfügbar halten

Stellungnahme des Ausschusses Pharmakotherapie DDG
zur Unverträglichkeit von Humaninsulin

Kostenübernahme tierischer Insuline durch die Krankenkassen problemlos.
Neuestes Schreiben vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit.

Offizielles Gerichtsurteil zur Kostenübernahme tierischer Insuline
bei fehlender Wahrnehmung der Unterzuckerung

WHO Empfehlung (Weltgesundheitsorganisation)
Empfehlung der WHO zur Umstellung auf tierisches Insulin bei fehlender Hypoglykämiewahrnehmung (Dokument in Englisch)

BfArM Offizielle Pressemitteilung
Insulin vom Schwein aus dem Ausland beziehen

Bericht über unerwünschte Arzneimittelwirkungen
Formular zum Einschicken an BfArM

Bericht über unerwünschte Arzneimittelwirkungen
Formular zum Einschicken an die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft

Mitteilung der AkdÄ
Allergische Reaktion auf Humaninsulin. Im deutschen Spontanerfassungsystem sind zu Humaninsulinen 825 Meldungen registriert ...

Lebenswichtige Medikamente muessen bezahlt werden
Krankenkassen geben im Insulin-Streit nach.

!! DENKEN SIE DARAN. ES GEHT HIER UM IHR EIGENES LEBEN.
NUR SIE SELBST ENTSCHEIDEN DARÜBER !!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü